Suche
  • Sandra Johanna Greuel

Über Bewusstseinsarbeit, das Leben, den Workshop "Absolute Freiheit" und das Leben "danach"

Stell Dir eine Straße vor. Eine alte, sehr alte Straße. Dein Gefährt rumpelt über Stöcke, Steine, es kurvt um heruntergefallene Äste, umgestürzte Bäume, herabgefallene Steine von den Hängen, hakelt in Schlaglöchern und Bodendellen. An manchen Stellen bedeckt Schlamm die Fahrbahn. Dann wieder eine dicke Schicht Blätter vom letzten Herbst. Du musst Dich sehr anstrengen, um auf Kurs zu bleiben. Um nicht abzurutschen, steckenzubleiben oder einfach umzukehren. Du weißt, die Richtung stimmt und Du willst dahin – an Dein Ziel. Plötzlich geht es gar nicht mehr weiter. Vor Dir liegen mehrere dicke Stämme über der Straße. Hinter Dir rutscht die Erde und die Straße ist dicht. Was nun? Krise!


Leben und Bewusstsein – was ist Bewusstseinsarbeit?


Ich nehme dieses Bild, um zu erklären, wie Bewusstseinsarbeit funktioniert. Die Straße – das ist Dein Leben. Die verschiedenen Hindernisse – das sind die Herausforderungen, die Stoppschilder, die Situationen. Eben alles, was Dir im Außen begegnet und Dich reizt, überfordert, stresst, unter Druck setzt, weh tut, Angst macht, Dich hemmt, Dich verunsichert usw. Die Straße – das ist auch Dein Bewusstsein. Denn Dein Bewusstsein spiegelt sich nach außen. Es erschafft Dein Leben. Es erschafft all die Hindernisse, die herausfordernden kleinen und großen Begegnungen und Beziehungen, die Situationen und Geschehnisse im Außen. Dein Bewusstsein erschafft auch diese totale Krise. Es ist schöpferisch aktiv. Permanent und immer.

Die Frage ist, WELCHE „Programme“ in Deinem Bewusstsein da schöpferisch aktiv sind. Ist Dein Bewusstsein ganz klar und strukturiert auf Glück, tiefe Freunde, Liebe und Leichtigkeit ausgerichtet – oder sind überall kleine oder große „Apps“ aktiv, die Dich immer wieder in die selben Spiralen aus Einsamkeit, Leid, Neid, Angst, Hemmung, Schmerz, Trauer usw. rutschen und Dich den Mangel empfinden lassen?


Innere Freiheit


In der Bewusstseinsarbeit geht es 1. genau darum: Dein Bewusstsein grundlegend aufzuräumen. Alte Verletzungen, Traumata, Erfahrungen, Glaubenssätze, Muster, alles, was noch weh tut zu heilen. Wir sagen: In die Liebe bringen. Denn da, wo Liebe ist, diese höchste Form der Liebe, die Quelle und Essenz allen Seins ist – dort wo Liebe ist, kann nichts anderes sein. Und so kannst Du in diesem Befreiungsprozess auch Deine Illusionen hinter Dir lassen, alle Deine mit einer bestimmten Einstellung gefärbten Brillen kannst Du absetzen und Deine eigene Wahrheit finden. Deine Klarheit. Deine Größe. Deine Ruhe. Du erschaffst Dir ein grundbereinigtes, einfach strukturiertes und leichtes Bewusstsein – die absolute Freiheit von allem Leid, Schmerz und alten Strukturen. Es ist der endgültige Abschied vom Erleiden. Der Aufbruch in ein Leben in vollkommender Selbstverantwortung und klarer Ausrichtung auf die Liebe.

Äußere Freiheit


2. geht es in der Bewusstseinsarbeit darum, Deine Schöpfermacht wieder zu entdecken, anzunehmen und zu leben. Du bist der Schöpfer Deines Lebens. Du erschaffst Dir die Straße, auf der Du fährst. Jeder einzelne Stein, jeder einzelnen Ast, jede Schlammpfütze und jedes Stoppschild ist von Dir selbst genau an diese Stelle gesetzt, um Dich darauf aufmerksam zu machen, dass es hier noch etwas zu tun gibt. Mit Deinem grundbereinigten Bewusstsein lernst Du nun, bewusst ins Außen zu projizieren – zu schöpfen – und nur genau die Dinge entstehen zu lassen, die Du willst. Du hast inzwischen wunderbare Werkzeuge, die es Dir ermöglichen, Themen und Strukturen sofort zu erkennen und zu bereinigen, die Dir nicht dienen. Die Zeiten, in denen Du hilflos, ohnmächtig und handlungsunfähig vor einer Situation, einer Entscheidung oder vor einem inneren Konflikt gestanden hast, sind endgültig vorbei. Du gehst aktiv und kreativ gestaltend durch Dein Leben – und vor allem mit einem Riesenspaß!


Das pure Sein


Ist die Straße frei, gut ausgebaut und es lässt sich schnuckelig auf ihr reisen, ist das Leben bereits sehr viel einfacher geworden. Immer öfter bemerkst Du nun, dass sich ein Zustand etabliert, den ich hier mal als „das pure Sein“ bezeichnen will. Zeit und Raum treten zurück, und Du kannst einfach nur genießen, dass Du da bist. Du bist einfach Du. Ohne Wertung, ohne Einschränkung oder Limitierung. Du in Deiner höchsten Liebe. In der Fülle, in der Weite. Es gibt nichts zu tun, nichts zu wollen oder zu wünschen. Du bist in Dir zutiefst angekommen, Dein Bewusstsein ist frei, nichts kann Dich aus der Ruhe bringen.


Sandra Johanna Greuel



0 Ansichten

©2020 Sandra Greuel

Webdesign | www.alchemilladesign.com

fb.png
yt.png
instagram.png

AGB     IMPRESSUM      DATENSCHUTZ      DISCLAIMER