Suche
  • Sandra

Über das Überfließen

Ich habe letztens vom Kieselstein und dem Ozean geschrieben. Das gilt ja nicht nur für den Verstand und Deine Intuition. Es gilt für eigentlich jeden Bereich. Jeder Anteil von Dir hat genau seinen Platz, an den er gehört und den er vollständig ausfüllen kann. Genauso hast auch Du als Teil vom Großen Ganzen einen Platz, an dem Du so vollständig Du selbst bist und alles, was Du tust, Dir so leicht und wie von selbst von der Hand geht, dass Du, wenn Du dort bist, gar nicht fassen kannst, wie Du so lange an anderen Orten hast stehen bleiben können. Diese ganzen Zweifel und inneren Bremsen, die wir da wirken lassen – meist sogar schon bevor wir es überhaupt zulassen, einmal gedanklich zu spielen mit uns und unserem inneren Dreamteam aus Freude, Können, Begeisterung, Talent, Gabe. Oft kommen wir gar nicht auf die Idee, wirklich danach zu forschen, was wir eigentlich wollen – das Müssen ist so laut! In uns ist das Müssen sogar noch lauter als Außenherum.


Wir müssen: Geld verdienen. Einen Abschluss machen, der unseren Fähigkeiten, unserem Intellekt usw. entspricht. Unserem Abschluss gemäß arbeiten. Wir dürfen uns nicht unter Wert verkaufen. Die Gehaltskurve muss nach oben gehen. Erfolg ist wichtig. Selbstverwirklichung auch. Anerkennung. Es muss alles unter einen Hut passen, Familie, Arbeit. Glücklich sein müssen wir auch.


Und was wollen wir? Ganz tief in uns? Wir wollen eigentlich nur genau das tun, was wir sowieso tun würden – ganz von selbst und ganz frei-willig.


Stell Dir mal vor, was passieren würde, wenn alle Deine inneren Widerstände, alle diese Sätze und Muster, diese ungeheuren Programmierungen auf das Müssen hin – wenn die nicht mehr da wären und an deren Stelle nur noch Liebe und Fülle. Kein Grund mehr für Mangelgefühl, keine Anknüpfungsstelle für das Gefühl, Opfer der Umstände zu sein, keine Angst vor morgen oder vor Deinen Gefühlen. Stell Dir mal die ungeheure Kraft vor, die Du hast, wenn sich in Dir keine widerstrebenden Anteile mehr bekriegen, weil jeder Anteil in Dir fröhlich und beschwingt auf seinem Platz ist und dort genau das tut, wozu er da ist. Dann ist da Raum. Raum in Dir für Kreativität. Raum für Stille. Für Entspannung. Raum für eine Freude, die überirdisch ist. Du musst rein gar nichts. Du kannst jetzt. Du kannst Dich selbst – aus Deiner eigenen, tiefen Fülle heraus – fließen lassen. Überfließen.


Das ist Glück. Das ist Erfolg. Das ist Liebe.


Wenn wir mit den vielen Prozessen im Workshop „Absolute Freiheit“ Dein Bewusstsein von all diesen Sätzen, Hemmungen, Bremsen, Mustern, Verletzungen, Versprechen und systemischen Verknüpfungen befreit haben, gehst Du in Deine Welt zurück. Dein Bewusstsein trägt diese Bremsen jetzt nicht mehr. Der Prozess hat trotzdem jetzt gerade erst begonnen. Der Prozess „Du und Dein neues Leben“ startet erst nach dem Workshop. Und er möchte in liebevolle und entschlossene Hände genommen sein. Jetzt richtest Du Dich neu aus. Du überprüfst mit dem Herzen jeden Lebensbereich akribisch. Und Du findest: Jede Menge Gewohnheiten. Du gehst alle durch, die kleinen und großen Gewohnheiten, die vielen, vielen Ablenkungen, die Freizeit, die Themen in den Unterhaltungen – wie oft merkst Du jetzt, dass diese vielen Unterhaltungen schwer sind? Dass sie auf Probleme hin ausgerichtet sind? Auf Mangel, auf Opfer, auf Müssen, auf Nichtkönnen? Auf Angst? Und Du suchst Deinen Weg in Deine eigene Wahrheit. Und gleichzeitig suchst Du einen Weg in den Ausdruck Deiner eigenen Wahrheit – in die Klarheit. Und nebenbei, ganz zart und ganz entschieden, wächst da eine kleine Pflanze in Dir heran. Der Same war schon da, vielleicht auch schon grüne Blätter. Jetzt mit soviel Licht und Liebe wächst sie unaufhaltsam. Das ist Dein Ureigenes, was sich jetzt ausdehnt. Deine Aufgabe.


Es ist eine Hochzeit, wenn Du sie lebst. Eine dauerhafte, warme, fließende Freude.


Deine Wahrheit ist Deine Fülle ist Deine Klarheit ist Deine Liebe

13 Ansichten

©2020 Sandra Greuel

fb.png
instagram.png
yt.png