Suche
  • Sandra Johanna Greuel

Grundlagen der Bewusstseinsarbeit Teil II

Liebe – was ist das eigentlich?


Liebe ist das schönste Gefühl, das es gibt.

Idealerweise hätte jeder Mensch dieses Gefühl permanent, hätte ein Bewusstsein, das ausschließlich aus Liebe besteht und kein anderes Gefühl zuließe.

Die Liebe kennt keine Grenzen. Sie hat unendlich viele Ausdrucksformen und Ausprägungen.


Liebe hat ihren Ausgangspunkt in Dir. Und auch wirklich nur dort. Ist die Liebe in Dir vorhanden, kannst Du auch im Außen erkennen, wo die Liebe wirkt und agiert. Je mehr Anteile von Dir in der Liebe sind, desto mehr Liebe wirst Du im Außen finden.

Liebe ist allumfassend. Sie beinhaltet alles. Alles, was existiert, kann daher auch in die Liebe zurückgeführt werden.

Liebe ist allgegenwärtig. Wenn Du auf die Liebe fokussiert bist, kannst Du sie in jedem Moment finden.

Liebe ist neutral. Sie kennt keine Polarität. Sie befindet sich genau dort, wo die Pole sich aufheben. In der Mitte. Die Liebe bevorzugt nichts und sie steht auch auf keiner Seite oder findet das eine besser als das andere.

Die Liebe ist vollkommen frei von Urteilen. Sie kennt keine Schuld. Liebe kennt nur Ursache und Wirkung. Durch Deine Gedanken, durch Dein Handeln, durch einen Teil Deines Bewusstseins setzt Du eine Ursache – und erfährst die Wirkung von dem, was Du verursacht hast. Das bedeutet, dass Du, indem Du die Ursachen heilst – Dein Bewusstsein bereinigst – die Wirkungen vollkommen verändern kannst.

Liebe ist Freiheit. Du hast die Wahl. Immer. Liebe wertet nicht – der eine Weg ist genauso in Ordnung wie der andere. Innerhalb der Liebe ist es still und weit. Nichts schränkt Dich ein.

Die Freiheit in der Liebe ist das reine, fließende Sein.

Die Liebe ist absolute Klarheit und Wahrheit. Die Liebe beschönigt nichts, sie versteckt nichts, sie sagt die Dinge so, wie sie sind. Sie bringt Fakten frei von negativen Emotionen zum Ausdruck.

Liebe ist eine enorm machtvolle Energie. Gezielt eingesetzt, durchdringt und heilt sie alles. In unserem Bewusstsein gibt es eine riesige Anzahl von Details, die außerhalb der Liebe entstanden sind – und die darauf warten, in die Liebe zurück geführt, transformiert oder aufgelöst zu werden.


Die Liebe hat ein großes Ziel: das höchste Wohlergehen aller zu gewährleisten. Das höchste Ziel, das ein Mensch erreichen kann ist, Liebe zu sein und in jeder Sekunde, in jeder Situation Liebe zu leben. Die Liebe beginnt mit der Liebe zu Dir selbst.


Liebe ist eine bewusste Entscheidung. Es ist sehr, sehr wichtig für jeden Einzelnen, sich mit dieser Entscheidung bewusst auseinander zu setzen. Die Zeit für halbe Sachen ist definitiv vorbei. Jetzt geht es um die grundlegende Entscheidung – willst Du den Weg der Liebe gehen oder nicht. Ich komme immer wieder auf diesen Punkt zurück. Hier liegt der Schlüssel.

Du entscheidest. Auch, indem Du NICHT entscheidest.


Vom Laiendarsteller zum Regisseur

Das Bewusstsein zu bereinigen bedeutet nicht, dass es keine Erinnerungen mehr gibt. Aber es bedeutet, dass Deine Erinnerungen nicht mehr „aufgeladen“ sind. Wenn das Thema hinter dem Erlebnis gelöst ist, wenn der „Stromkreislauf“ zwischen dem Erlebnis und der Emotion gekappt ist, fühlt sich die Erinnerung neutral an.

Du siehst Dein vergangenes Leben aus einer höheren Warte, ähnlich wie einen Film, bei dem Du Beobachter bist. Du siehst, welche großen und kleinen Themen Dich begleitet haben und warum – und welche Menschen Dir geholfen haben, sie zu erkennen. Du verstehst, warum was in Deinem Leben so war – und Du fühlst Dich damit in Frieden.

Du trittst vollständig aus der alten Lebenshaltung heraus. Früher hast Du Dich mehr oder weniger gefühlt wie ein Laiendarsteller, bestenfalls Hauptfigur in einem viel größeren Spiel, das Du nicht ganz verstehst.

In Zukunft wirst Du zusätzlich zur Hauptrolle bewusst Regie führen!


Ziel: Befreiung!

Das große Ziel der Bewusstseinsarbeit ist es, Wege zu zeigen und Werkzeuge anzuwenden und zu vermitteln, die es jedem Menschen ermöglichen, sich von allen Anbindungen zu lösen, die nicht (mehr) benötigt werden.

Wir gehen in der Bewusstseinsforschung davon aus, dass jeder Mensch heute in der Lage ist, sich buchstäblich von allem zu befreien, was ihn hemmt, stört, bremst, bedrückt und ganz allgemein unfrei macht. Im Innen UND im Außen!

Das Idealbild ist ein von all seinen individuellen Themen befreiter, ganz in seiner Kraft und Liebe angekommener Mensch, der vollumfänglich handlungsfähig und schöpferisch aktiv ist.


Liebe ist jenseits der Dualität. Sie ist allgegenwärtig, sie durchdringt alles.

0 Ansichten

©2020 Sandra Greuel

Webdesign | www.alchemilladesign.com

fb.png
yt.png
instagram.png

AGB     IMPRESSUM      DATENSCHUTZ      DISCLAIMER