Suche
  • Sandra Johanna Greuel

Illusion

Es ist eine Illusion zu glauben, dass Du irgend etwas anderes verändern solltest, müsstest und könntest als Dich selbst. Dein eigenes Bewusstsein ist das Einzige, was Dich begrenzt, was Dich definiert, was Dein Leben formt, Dein vermeintliches Wissen speichert und Deine Erfahrungen verwaltet, Deine Glauben formt, Deine Brillen einfärbt. Ist Dir bewusst, wie viele dieser Brillen Du trägst? Jeder dieser Brillen, jede Schicht, die Du über Deinen Blick gelegt hast, hat es Dir ermöglicht, bestimmte Erfahrungen zu machen. Ich nenne Dir mal drei dieser Brillen. Wenn Du magst – versuch mal, kurz da hinein zu spüren, ob Du sie kennst. Und was es in Deinem Leben, in Deinem ganzen Sein verändern könnte, wenn Du sie abnehmen würdest. Kompromisslos. Und für immer.


Es ist eine Illusion zu glauben, dass Deine Gefühle Deiner innersten Wahrheit entsprechen. Jedes einzelne Gefühl ist ein Geschenk, dass Du Dir selbst machst. Eine Einladung von Dir an Dich selbst, dahinter zu schauen. Immer tiefer zu gehen, immer weiter zu fragen. Wie fühlt es sich an? Warum ist es da? Erkenne, was hinter dem Gefühl ist. Und da fragst Du weiter. Immer weiter nach hinten, immer weiter an das heran, was ganz tief verborgen liegt. Und wenn Du glaubst, dass Du jetzt nicht mehr weiter kannst, dass es da jetzt nicht mehr weiter geht – dann gehst Du noch tiefer. Und irgendwann, ganz tief in Dir – da findest Du eine Tür zu der Urquelle Deines Ausgangsgefühls. Und diese Urquelle ist ein Aspekt, der Dich von Deiner Wahrheit getrennt hat. Und genau hier kannst Du heilen. Diesen Aspekt der Trennung aufheben. Erkennen. Verstehen. Weißt Du, wie heilsam es ist, zu verstehen, wirklich im Herzen und mit Deinem ganzen Wesen zu verstehen, warum etwas so ist, wie es ist? Warum etwas so war?


Es ist eine Illusion zu glauben, dass irgend etwas von Außen Dich jemals berühren könnte, wenn es in Dir keine Entsprechung dazu gäbe. Alles, was Du in Dir fühlst, hat seinen Ausgangspunkt in Dir selbst. Keine Situation, kein Wort, kein Mensch – ganz genau gar nichts – kann Dich jemals aus Deiner Mitte bringen, wenn Du nicht damit in Resonanz gehen würdest. Insofern ist alles, was an Dich herangetragen wird und etwas in Dir auslöst, Deins. Und zwar immer. Und zwar immer genau dann und genau dort, wo es in Dir etwas auslöst. Bist Du reinste Liebe und reinste Glückseligkeit, dann schwingst Du ausschließlich dort mit und alles andere nimmst Du neutral zur Kenntnis. Als Erscheinung in Deinem Umfeld. Betrachte alles, was Dich in irgend einer Weise anders berührt, was es schafft, Dich zu provozieren, Dich zu verletzen, Dich zu beschränken, Dich einzuengen, unter Druck zu setzen, wütend oder traurig zu machen – betrachte all dies als Geschenk. Nimm es an, dieses Gefühl – und schau, was es sagt. Hinterfrag es. Warum.


Vielleicht hast Du ein Gefühl dafür bekommen, was ich Dir sagen möchte. Vielleicht hast Du eine Ahnung von dem, was sich verändern könnte für Dich. Was sich verwandeln könnte in Deinem Leben. Wie sehr Dein Blick sich klären und weiter könnte. Wie Dein Lebensgefühl sich wandeln würde. Das ist es, was Du im Workshop „Absolute Freiheit“ bekommst. Du drehst Dein Blickfeld um. Du schaust nicht nach Außen. Du schaust nach Innen. Du bekommst einen Grundaufwasch in diesem Inneren. Und das Wissen und den Werkzeugkoffer, den Du brauchst, um mit Deinem neuen Blickfeld weiter zu gehen. Alles wandelt sich, wenn Du beginnst, Dein Leben, Deine Gefühle, Deine ganze Existenz rein nur noch auf Dich selbst zu beziehen. Wenn Du aufhörst, Dich selbst zu limitieren. Denn:


Es ist eine Illusion zu glauben, dass irgend etwas in Deinem Leben existieren würde, was Du nicht selbst genau so erschaffen hast. Der Schlüssel für die Überwindung Deiner Ohnmacht, Deines Ausgeliefertseins in all seinen Nuancen und Facetten – dieser Schlüssel ist die radikale Selbstverantwortung. Alles ist in Du. Und Du bist in Allem. Mach Dich nicht klein, indem Du die Ursachen nach Außen verlagerst. Komm raus und stell Dich. Komm raus und schau Dich um: Da draußen sind überall Spiegel – Du sprichst die ganze Zeit nur mit Dir selbst. Jeder Spiegel, durch den Du Dich selbst erkannt hast, zerspringt. Dahinter liegt etwas. Etwas Wunderbares, zutiefst Wahres, Altes, Mächtiges. Lass die Spiegel zerspringen. Du wirst nachher gar nicht mehr wissen, wie Du jemals zögern konntest.


Auf diesem Weg begleiten wir Dich. Du bist nicht alleine, wir alle haben diesen Weg genommen und wir wissen, wie Du Dich fühlst. Wir kennen Deine Angst, Deine tiefe Furcht, Deinen Zweifel, Deine Gedanken. Wir kennen Deine Unruhe, Deine Erschöpfung, Deine Zerrissenheit, Deine Trauer und Deine vielen Wunden. Wir sehen aber auch Deinen Mut. Deine Freunde, Deinen Humor, Deine Weisheit, Deine Einzigartigkeit. Wir sehen Dich – weil wir Dich kennen. Wir haben uns in uns selbst tief erkannt. Dein Menschsein ist uns vertraut. Weil das so ist, halten wir Dich in Deinem Prozess. Du kannst Dich fallen lassen. Los lassen. In Dich selbst hinein sinken. Das Alte vergehen lassen und neu werden. Tief in Dir ankommen.

„Absolute Freiheit“ am 26. und 27. Oktober und am 7. Und 8. Dezember „Absolute Reife“ am 23. und 24. November


Anmeldungen, Infos und alles Weitere unter www.ginkgosoul.com oder www.fz-bewusstsein.net


Ich freue mich über jeden von Euch.


Schau hinter die Gefühle. Hinterfrag sie. Was liegt hinter den Spiegeln?

0 Ansichten

©2020 Sandra Greuel

Webdesign | www.alchemilladesign.com

fb.png
yt.png
instagram.png

AGB     IMPRESSUM      DATENSCHUTZ      DISCLAIMER